It's Real

von Ex Hex

€ 15,10
Lieferung in 2-7 Werktagen

Label: MERGE / CARGO
Format: CD
Genre: Rock englischsprachig
Umfang: 10 Tracks
Erscheinungsdatum: 22.03.2019


Rezension aus FALTER 16/2019

Nicht übertreiben, ruhig bei „Baby, baby“ bleiben!

Baby, baby, baby, I’ve been waiting, waiting, waiting my whole life for someone like you.“ Lyrikpreis wird Sharon Van Etten für die Lyrics ihres Songs „Jupiter 4“ eher keinen einheimsen. Wozu auch? Mit den sprachlich gerne auch schlicht umgesetzten Botschaften „Du bist der/die Größte“ und/oder „Die Welt ist scheiße“ lassen sich geschätzte 97 Prozent der relevanten Popmusik bestreiten. Die, no na, in Brooklyn lebende 38-jährige Indie-Rock-Chanteuse tut dies auf
„Remind Me of Tomorrow“ (Jagjaguwar) mit schleppenden Beats, synthiewabernd verzerrtem Pathos, nie peinlich oder weinerlich, dafür immens suggestiv: „We held hands as we passed the truck, just a couple of dudes who don’t give a fuck.“ Vielleicht doch einen Lyrikpreis?

„Baby, come on and dance with me, come on and dance with me – oh.“ Auch Mary Timony, Betsy Wright and Laura Harris, die als Ex Hex 2014 ihr ziemlich supriges sowie schon damals mit einem unpackbar hässlichen Cover versehenes Debüt herausgebracht haben, müssen auf „It’s Real“ (Merge) das Rad nicht neu erfinden, um einen ausgesprochen heißen Pneu zu fahren; zehn knappe Songs mit klarer Kante, file under: hinreißende Hüftschwungmusik mit Herz, Hirn und Hitpotenzial.

„He don’t burn for me, he don’t burn for me anymore.“ Auch nicht wirklich neu. Und natürlich könnte man „The Imperial“ (Decor), das zweite Album der siebenköpfigen, von Streichern und Bläsern unterstützten Band The Delines, durchaus begründet als reine Retroveranstaltung abtun. Es ist aber halt schon auch verdammt gut, und wenn man einer Band aus Portland, Oregon, nachsagen kann (der wunderbare Schriftsteller/Musiker Willy Vlautin leistet Vokal- und Gitarrendienste), dass ihre Musik dank Sängerin Amy Boone der großen Dusty Springfield nahekommt, sollte das eigentlich auch notorische Mäkelmemmen ansatzlos zum Verstummen bringen.

Klaus Nüchtern in FALTER 16/2019 vom 19.04.2019 (S. 34)

Titelliste
1. 
TOUGH ENOUGH
 
2. 
RAINBOW SHINER
 
3. 
GOOD TIMES
 
4. 
WANT IT TO BE TRUE
 
5. 
DIAMOND DRIVE
 
6. 
NO REFLECTION
 
7. 
ANOTHER DIMENSION
 
8. 
COSMIC CAVE
 
9. 
RADIATE
 
10. 
TALK TO ME
 

Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
Warenkorb anzeigen