Derzeit nicht lieferbar

Rezension aus FALTER 48/2007

Schon vor 500 Jahren eroberte spanische Gitarrenmusik den Kontinent. Zu Recht, wie diese Auswahl aus den "Seys Libros del Delphin" von Luys de Narváez zeigt, die um 1550 in ganz Europa verbreitet waren. Der Hofmusiker des späteren Königs Philip II. versammelte in seinem Hauptwerk für den Gitarrenvorläufer Vihuela Fantasien, Tänze, Lieder, Variationen in komplexer Polyphonie. Der Argentinier Pablo Márquez spielt einige davon mit der gebotenen improvisatorischen Freiheit auf einer modernen Konzertgitarre – und nimmt der feinsinnigen Renaissancemusik doch nichts von ihrem Reiz. Ein wunderschönes Herbstalbum.

Carsten Fastner in FALTER 48/2007 vom 30.11.2007 (S. 72)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb