GULDA MOZART TAPES II

Derzeit nicht lieferbar

Verlag: DG
Genre: Klassik
Erscheinungsdatum: 03.09.2007

Rezension aus FALTER 37/2007

Die Tonqualität ist inferior, oft übersteuert, fast immer verrauscht, und dann fehlen der Aufnahme auch noch ein paar Takte. Doch trotz all dem gehören die Mozart-Sonaten, die Friedrich Gulda 1982 zur Vorbereitung einer Konzerttournee im Heimwerkerverfahren auf einem Bösendorfer aufnahm, zu den besten, rasantesten, energischsten und exzentrischsten, dabei aber einleuchtendsten, die man bekommen kann. Nach dem ersten Teil (2006) ist nun eine Fortsetzung erschienen, vermarktungstechnisch geschickt mit den prominenten Sonaten KV 331, 284, 310, 457, 570 und 576. Man sollte sie sich nicht entgehen lassen.

Carsten Fastner in FALTER 37/2007 vom 14.09.2007 (S. 61)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb