Dägä Dägä

von Mauri A. Numminen

Derzeit nicht lieferbar

Label: Trikont/Hoanzl
Erscheinungsdatum: 05.03.2001

Rezension aus FALTER 13/2001

"Der Rhythmus des Rocks löst Probleme, singe Dägä Dägä Dägä Dägä Dägä." Klarer Fall, der Mann hat ein Rad ab. Und deswegen singt der finnische Undergroundtangotechnoschlagersänger M.A. Numminenschwedische Humortangos über Mundbürsten, verkreischte Opernarien oder Philosophie - seis von Wittgenstein, seis Eigenes unter Rückgriff auf Aristoteles. Und weil kein Wortspiel zu blöd ist, wird Techno zu "Tech-no", von wo aus es nicht weit zum "Tech-yes" und zur großen Bejahung ist ("Liebe und Technik sind eins!"). Man wird die 22 Tracks dieser CD vielleicht nicht allzu oft in nüchternem Zustand durchhören (und auf die "Gebärde für drei Rülpser" sollte man vor dem Frühstück oder während Autofahrten auf kurvenreichen Strecken eher verzichten), aber ihr Besitz ist absolut essenziell. Wie "singt" Herr Numminen: "Ich bin Boogie, Boogie Woogie heute Nacht."

in FALTER 13/2001 vom 30.03.2001 (S. 60)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb