Believe Us

von At Pavillon

€ 15,80
Lieferung in 2-7 Werktagen

Label: LAS VEGAS RECORDS
Format: CD
Genre: Pop englischsprachig
Erscheinungsdatum: 25.01.2019


Rezension aus FALTER 6/2019

Lieder voller Wucht und Zärtlichkeit

Bereits in den ersten Wochen des Jahres ist am heimischen Popmarkt eine Fülle ansprechender bis ziemlich fantastischer Produktionen erschienen. In letztere Kategorie gehört das dritte Album des Piano-Schlagzeug-Duos Scarabaeusdream, das durch seine Rastlosigkeit fordert und immer wieder faszinierende neue Räume und Gefühlswelten aufmacht. Bernd Supper und Hannes Moser musizieren mit einer immensen Wucht, aber auch Zärtlichkeit und vor allem mit zielgerichteter Intensität. Auf
„Crescendo“ (Noise Appeal) gibt es keine Schönheit ohne Schmerz und auch keine Liebe ohne Leiden.

„Superland“ (Lotterlabel) heißt das Debüt der Schauspielerin Pippa Galli, die sich als Sängerin einfach Pippa nennt. Über mehrere Jahre hat sie mit Hans Wagner von der Band Neuschnee an den Songs gearbeitet, von ihr stammen die Texte, von ihm die Musik. Entstanden ist ein Album, das sich zwischen die Stühle Pop und Chanson setzt, die Stimmung schwankt zwischen Melancholie und Leichtigkeit. Während die flotteren Songs etwas austauschbar wirken, gefallen Balladen wie „Anna“ oder „Transdanubia“ umso mehr.

Als „romantische Rebellen“ tituliert ihr Label das Quartett At Pavillon, das mit „Believe Us“ (Las Vegas) ein Indiepop-Debüt funkiger Prägung unter Berücksichtigung kleiner Ohrwurmmelodien vorlegt. Die Musiker haben Wurzeln in Österreich, Deutschland, Iran und Tansania und verstehen ihr Werk als Konzeptalbum zum Thema Selbstermächtigung. Man kann auch einfach dazu tanzen.

Ein Nachtrag: Ende 2018 hat Martin Klein die EP „Lost Songs“ (Medienmanufaktur) mit Archivmaterial rausgebracht. Wäre die Welt ein wenig gerechter, würde sie den Wiener Sänger und Pianist als Popkünstler verehren oder zumindest kennen. So bleibt die Kraft der Musik: „The Sun“ ist ein Zaubersong, der a-ha oder Radiohead in nichts nachsteht.

Sebastian Fasthuber in FALTER 6/2019 vom 08.02.2019 (S. 30)

Weiters in dieser Rezension besprochen:

Superland (Pippa)
Lost Songs (EP) (Martin Klein)
Crescendo (Scarabeusdream)

Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
Warenkorb anzeigen