Black air

Derzeit nicht lieferbar

Rezension aus FALTER 46/2008

Die Formation um Stephan Stanzel hat mit ihrem Debüt "Fresh Kills Landfill" eine Talentprobe im Leistungsfach Indiepop, Schwerpunkt Americana, vorgelegt. Der Nachfolger geht den Weg weiter und überzeugt mit Breite und Tiefe. Das Gebotene reicht von tieftraurigen Balladen über melancholische Kost bis zu beschwingten Popsongs wie "Babyface" mit seinem programmatischen Refrain "We are doing this for love". Ganz so düster, wie es Artwork und Titel vermuten lassen, wird es nicht: Das Grundgefühl ist eine zerrissene Form von Sehnsucht.

Sebastian Fasthuber in FALTER 46/2008 vom 14.11.2008 (S. 28)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb