Klavierwerke

von Elnara Ismailova

€ 21,70
Lieferung in 2-7 Werktagen

Komponist: Kara Karayev
Label: CAVI-MUSIC
Format: CD
Genre: Soloinstr. ohne Orchester
Umfang: 34 Tracks, Gesamtspielzeit 66:08 Min.
Erscheinungsdatum: 20.04.2018


Rezension aus FALTER 18/2018

Barocke Musik, die fetzt – und andere Schätze

Er war Meisterschüler Schostakowitschs und gilt in seiner Heimat Aserbaidschan als Nationalkomponist. Bei uns ist Qara Qarayev so gut wie nie zu hören. Schade, komponierte er doch ausgesprochen raffinierte, expressive und verspielte Musik zwischen aserbaidschanischem Lokalkolorit und russischer Musiktradition. Zum 100. Geburtstag hat die in Baku geborene Pianistin Elnara Ismailova
sein Klavierwerk „Piano Works“ (Cavi-Music) nun erstmals in einer WDR-Produktion eingespielt. Zu hören sind neben den bild- und farbenreichen 24 Präludien und dem impressionistisch angehauchten Klavierstück „Die Statue in Zarskoe“ auch dessen fantasievolle „Sechs Kinderstücke“ sowie Teile seiner symphonischen Dichtung „Don Quixote“ in einer Bearbeitung für Klavier. Sehr feine Musik und eine echte Bereicherung fürs CD-Regal.
Seit 2009 beglückt die Stiftung Palazzetto Bru Zane mit reizvollen Raritäten aus der französischen Romantik. Nun hat sie Unbekanntes von Charles Gounod aus den Archiven geborgen. Überraschenderweise handelt es sich dabei weder um geistliche Musik noch um eine verschollene Oper, sondern um Klaviermusik, die Roberto
Prosseda ebenfalls unter dem Titel
„Piano Works“ (Decca) aufgenommen hat. Neben dem berühmten „Ave Maria“, das Gounod über eine Melodie von Johann Sebastian Bach schrieb, erklingen allerlei pianistische Kostbarkeiten – vom Impromptu und dem Nocturne über Präludien und Fugen und Lieder ohne Worte bis zur Sonate für vier Hände.
Auf einen Raritätentrip ins spätbarocke Frankreich geht es schließlich mit Philippe Grisvard (Cembalo) und Johannes Pramsohler (Violine). Das Duo spielt auf „French Sonatas for
Harpsichord and Violin“ (Audax) Musik von Mondonville, Guillemain, Duphly, Marchand oder Corrette. Die kennt heute natürlich keiner mehr – macht aber nichts, denn was sie zu Papier brachten, fetzt vom ersten bis zum letzten Ton.

Miriam Damev in FALTER 18/2018 vom 04.05.2018 (S. 29)

Weiters in dieser Rezension besprochen:

French Sonatas (Pramsohler,Johannes/Grisvard,Philippe)
Piano Works (Roberto Prosseda)
Titelliste
1. 
Nr. 1 Allegro molto
1:33
2. 
Nr. 2 Andante
1:52
3. 
Nr. 3 Allegro molto
1:01
4. 
Nr. 4 Andante cantabile
2:14
5. 
Nr. 5 Moderato
1:16
6. 
Nr. 6 Allegro con brio
1:17
7. 
Nr. 7 Moderato
1:24
8. 
Nr. 8 Allegro non troppo
1:37
9. 
Nr. 9 Andante tranquillo
1:47
10. 
Nr. 10 Allegro con fuoco
1:55
11. 
Nr. 11 Veloce
1:02
12. 
Nr. 12 Andante lugubre
3:05
13. 
Nr. 13 Allegro moderato
1:12
14. 
Nr. 14 Andante mesto
2:14
15. 
Nr. 15 Allegro giocoso
1:18
16. 
Nr. 16 Tranquillo rubato
2:12
17. 
Nr. 17 Andante maestoso
2:20
18. 
Nr. 18 Andante cantabile
2:20
19. 
Nr. 19 Andante
1:30
20. 
Nr. 20 Molto moderato
2:36
21. 
Nr. 21 Vivace
2:19
22. 
Nr. 22 Grave
4:56
23. 
Nr. 23 Allegro
1:34
24. 
Nr. 24 Andante
1:56
25. 
Nr. 1 Ein kleiner Walzer
1:02
26. 
Nr. 2 Kreisel
0:33
27. 
Nr. 3 Nachträglich
1:24
28. 
Nr. 4 Das Spiel
0:40
29. 
Nr. 5 Erzählung
1:16
30. 
Nr. 6 Lustige Begebenheit
0:59
31. 
Die Statue in Trsarskoe Selo (Musikalisches Bild für Klavier)
6:11
32. 
Nr. 1 Die Wanderung
1:43
33. 
Nr. 4 Aldonsea
2:56
34. 
Nr. 5 Die Wanderung
2:54

Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
Warenkorb anzeigen