Universalove Soundtrack

von Naked Lunch

Derzeit nicht lieferbar

Label: Louisville Records
Erscheinungsdatum: 24.04.2009

Rezension aus FALTER 16/2009

Für ihre Verhältnisse im Vorbeigehen eingespielt, erreicht Naked Lunchs Soundtrack zu "Universalove" von Thomas Woschitz trotzdem annähernd die Tiefe und Größe ihrer letzten Studioalben. Auch 80 Prozent Naked Lunch sind eine ganze Menge. Oliver Welter hat Songs geschrieben – richtige Songs, nur ein Instrumental findet sich. Die Spielarten der Liebe, die sie illustrieren, sind mannigfaltig: fordernd der Einstieg mit "The Prophet", tröstend die sanfte Psychedelik von "The Whole World Stops to Run", wahrlich anmutig "All Is Grace Tonight". Das Gegenteil von "Silly Love Songs".

Sebastian Fasthuber in FALTER 16/2009 vom 17.04.2009 (S. 27)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb