AMERICAN DREAMS

von Haden/brecker

€ 19,90
Lieferung in 2-7 Werktagen

Label: VERVE
Format: CD
Genre: Jazz
Umfang: 13 Tracks, Gesamtspielzeit 74:22 Min.
Erscheinungsdatum: 07.10.2002
  Song-Titel
1.  American Dreams (Instrumental) 4:50
2.  Travels (Instrumental) 6:47
3.  No Lonely Nights (Instrumental) 5:16
4.  It Might Be You (Instrumental) 4:52
5.  Prism (Instrumental) 5:19
6.  America The Beautiful (Instrumental) 5:21
7.  Nightfall (Instrumental) 5:06
8.  Ron's Place (Instrumental) 7:27
9.  Bitter Sweet (Instrumental) 6:43
10.  Young And Foolish (Instrumental) 5:36
11.  Bird Food (Instrumental) 7:30
12.  Sotto Voce (Instrumental) 5:10
13.  Love Like Ours (Instrumental) 4:25

Rezension aus FALTER 41/2002

Bassist Charlie Haden, der alte Zuversichtszupfer, hatte noch kaum je ein Problem, an der Grenze zum Kitsch zu wandeln und diese gegebenenfalls auch zu überschreiten. Streicher können da - wie auf dem vorliegenden Album - durchaus hilfreich sein, auch wenn sie eher als verhaltene, atmosphärische Grundierung eingesetzt werden denn als wuchtige Hormonverstärker. Dass das ganze nicht ohneweiters als Edel-Muzak abgetan werden kann, liegt an den exzellenten Solisten: Zu Hadens gewohnt sparsam-effektiver Bassbeschallung gesellen sich Starpianist Brad Mehldau, der angenehm verhalten agiert (beeindruckend, wie er sich auf Ornette Colemans trocken swingendem "Bird Food" seine Single-Note-Lines erfingert), und der grandios-subtile Drummer Brian Blade (eine Art Tony Williams im Smoking) sowie - am besten in streicherlosen Besetzungen - Tenorist Michael Brecker. Diese Rhythmus-Gruppe würde man gerne einmal im Trio hören!

in FALTER 41/2002 vom 11.10.2002 (S. 68)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb