Last Punk Standing

von Wild Billy & CTMF Childish

€ 14,20
Lieferung in 2-7 Werktagen

Label: DAMAGED GOODS / CARGO
Format: CD
Genre: Rock englischsprachig
Umfang: 14 Tracks
Erscheinungsdatum: 19.07.2019


Rezension aus FALTER 33/2019

Cool aufgekratzt, herrlich stur und voll Angriffslust

Die politische Punkszene von Washington, D.C., hat eine lange Tradition, wobei die daraus hervorgehende Musik nicht zwingend nach Punk klingen muss. So auch bei Gauche, einem Kollektiv, das sich aus Musikerinnen und Musikern anderer Bands zusammensetzt, der furiosen Priests etwa. „A People’s History Of Gauche“ (Merge) hat den Hipster-Pop-Spirit von 1981: Zackige New-Wave-Rhythmen treffen auf den Drive des Postpunk, ein bisweilen eingrätschendes No-Wave-Saxofon sowie bedeutungsschwere Texte, die in dynamischem mehrstimmigem Gesang aufgekratzt und cool zugleich interpretiert werden.

Das Attribut „cool“ passt auch zu Wild Billy Childish. Seine erste Band hat er 1977 gegründet, bis heute zählt der 59-jährige Meister des firlefanzfreien analogen Rumpelrockglücks zu den großen Sturschädeln im britischen Pop. Seine Zeitrechnung in Sachen Soundästhetik endet ungefähr 1969; Beat, Girlgrouppop und vor allem Garagenrock sind die Zutaten, aus denen er seit gefühlt 100 Platten schöpft. Die 101., im klassisch mit Bass, Schlagzeug und Gitarre besetzten Trio als Wild Billy Childish & CTMF aufgenommen, trägt den schönen Titel „Last Punk Standing“ (Damaged Goods). Sie klingt trotz einiger zärtlicher Momente wie immer – in seiner ansteckenden Vitalität aber eben auch exzellent wie immer.

Ein prächtiges junges Zornbinkerl ist Childishs 24-jähriger Landsmann Slowthai: Sein bereits vor einigen Monaten erschienenes Debüt „Nothing Great About Britain“ (Universal) schließt in scharfzüngigen Alltagschroniken den wuchtig-reduzierten Sound des britischen Hip-Hop mit der Energie des Punkrock kurz und sorgt damit für ein Highlight des laufenden Popjahres. In den aggressivsten Momenten liefert der Gift-und-Galle-Spucker eine unwiderstehliche Hardcoreversion des jungen Mike Skinner alias The Streets, bei etwas ruhigerer Gangart überzeugt Slowthai freilich auch.

Gerhard Stöger in FALTER 33/2019 vom 16.08.2019 (S. 39)

Weiters in dieser Rezension besprochen:

NOTHING GREAT ABOUT BRITAIN (Slowthai)
A People's History Of Gauche (Gauche)
Titelliste
1. 
IT HURTS ME STILL
 
2. 
YOU CAN'T CAPTURE TIME
 
3. 
JOURNEY TO THE END OF THE NIGHT
 
4. 
LIKE AN INEXPLICABLE WHEEL
 
5. 
YOU'RE THE ONE I IDOLISE
 
6. 
THE DARKNESS WAS ON ME
 
7. 
MAHREK LE MOLE
 
8. 
GARY'S SONG
 
9. 
THE HAPPY PLACE
 
10. 
SHE DIDN'T KNOW EVERYTHING WAS AVAILABLE
 
11. 
LAST PUNK STANDING
 
12. 
I CAN RECALL IT ALL
 
13. 
SOME UNKNOWN REASON
 
14. 
THE USED TO BE
 

Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
Warenkorb anzeigen