Antisocial

von Turn

Derzeit nicht lieferbar

Label: Pias/Edel
Erscheinungsdatum: 01.01.2000

Rezension aus FALTER 49/2000

So, als obläge Sänger Ollie Cole die Verkündung essenzieller Wahrheiten, schreit er, mit überdrehter Stimme, ungestüm Parolen wie "Don't expect a warning when I come", "You got too much make up on" oder "Why can't you look after yourself" heraus. Auf ihrem Albumdebüt wartet die irische Alternative-Rock-Formation Turn mit durchwegs unterhaltsamen Britpop-Melodien, aber auch mit gemäßigten Folk-Momenten auf. Und mit musikalischen Spuren, die auf die Pixies verweisen ("I, I, I, I, I, I, I"). Sympathisch, dass Turns Gesangsmelodien nicht bombastisch instrumentiert werden, sondern basic grooves dominieren. "I'm gonna die waiting for you here" erweckt Erinnerungen an The Beatles. Ein Album, dessen Ablaufdatum noch nicht feststeht.

in FALTER 49/2000 vom 08.12.2000 (S. 72)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb