Live in Swing City

von Lincoln Center Jazz Orchestra

Derzeit nicht lieferbar

Label: Columbia/Sony BMG
Erscheinungsdatum: 30.09.1999

Rezension aus FALTER 26/1999

Ellington ist tot. Die Big-Band-Ära ist tot. Der Jazz ist tot. Ansonsten geht es allen dreien blendend. Das beweist die vorliegende Ellington-Hommage. Wynton Marsalis und das Lincoln Center Jazz Orchestra sind ja in den letzten Jahren oft genug als musikalisches und ideologisches Zentrum eines konservatorischen Retro-Jazz entlarvt worden. Zu Recht. Andererseits kann man sich der schieren instrumentaltechnischen Brillanz, mit der hier der Duke gewürdigt wird, nicht verschließen. Auch ist den elf ziemlich knapp gehaltenen Titeln "akademische Glätte" nicht wirklich nachzusagen. Natürlich sind die Rauheit und Animiertheit, mit der hier der Ellington-Sound reproduziert und mit Klatschen und Johlen die Dance-Hall-Ära beschworen wird, eine Simulation. So gut gelaunten und mitreißenden Swing hat man von einem Untoten freilich auch schon lange nicht mehr gehört.

in FALTER 26/1999 vom 02.07.1999 (S. 65)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb