RIVE GAUCHE RIO

Derzeit nicht lieferbar

Rezension aus FALTER 33/2005

Den Blick aus dem Studiofenster auf den Atlantik vor Rio de Janeiro kann man dieser CD anmerken: nicht nur wegen einer Nummer namens "Altantico", sondern auch wegen des Muschelrauschens der Perkussion, der flirrenden Klangtupfer vom Fender Rhodes und vor allem wegen Celso Fonsecas froh machender Samtstimme, die unmittelbar Strandlaune verbreitet und den Zuhörer, ehe er sich's verhört, nach Ipanema teleportiert. Den Bossa hat Fonseca, der ganz wunderbar akustische Gitarre spielt, nur um eine dezente Prise Elektronik ergänzt. Und weil er auch stimmlich ganz in der Tradition der großen brasilianischen Schmeichelcrooner steht, wollen wir ihn nicht nur des Wortspiels wegen zum neuen Boss des Bossa nova erklären.

in FALTER 33/2005 vom 19.08.2005 (S. 53)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb