RIVER IN REVERSE

Derzeit nicht lieferbar

Rezension aus FALTER 26/2006

Nach einer Ballettmusik, einer Rockplatte und einem Bigbandjazzalbum legt Elvis Costello die vierte Neuerscheinung in anderthalb Jahren vor. Dafür hat sich der englische Popuniversalist mit Allen Touissant zusammengetan: Der 68-Jährige aus New Orleans ist als Interpret eher unbekannt, genießt als Songwriter und Produzent aber zumindest in Musikerkreisen höchstes Ansehen. Zu Recht, wie dieses Album beweist, das auch als Hommage an einen großen Schattenmann des Soul zu verstehen ist. Neben einem Costello-Song und fünf Gemeinschaftsarbeiten sind sieben Touissant-Klassiker zu hören - die stärksten Stücke eines sehr funkigen Albums, auf dem Costellos Band, The Imposters, von einem superscharfen Bläsersatz (The Crescent City Horns) verstärkt wird. Der vergleichsweise junge Hupfer Costello geht mit viel Soul in der Stimme neben dem alten Meister Touissant aber keineswegs unter. "The River in Reverse" ist das Costello-Album des Jahres. Und das will etwas heißen.

Wolfgang Kralicek in FALTER 26/2006 vom 30.06.2006 (S. 58)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb