Derzeit nicht lieferbar

Rezension aus FALTER 13/2006

Auch abseits des Skandinavien-Hypes kommen immer wieder prächtige Alben aus dem Norden zu uns. Etwa dieses, auf dem der norwegische Kirchenjazz-Saxofonist Trygve Seim mit oeyvind Brække (Posaune, Komposition), Per Oddvar Johansen (Drums) und Mats Eilertsen (Bass) zugange ist. Wäre diese Band ein Boxer, man würde seine leichtfüßige Beinarbeit, seine variantenreichen Finten, seinen eleganten Punch preisen. Zart Elegisches und schwungvoll Sanguines wird hier von einem bestens disponierten Ensemble intoniert, bei dem sich niemand in den Vordergrund spielen will und niemand dem anderen im Weg steht.

Klaus Nüchtern in FALTER 13/2006 vom 31.03.2006 (S. 58)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb