In Loving Memory Of America

von Gilad Atzmon

€ 19,90
Lieferung in 2-7 Werktagen

Label: ENJA
Format: CD
Genre: Jazz
Umfang: 11 Tracks, Gesamtspielzeit 51:26 Min.
Erscheinungsdatum: 08.04.2011

Rezension aus FALTER 38/2009

Der aus Israel stammende und in England lebende Saxofonist wurde als junger Spund zum Jazz bekehrt, als er das erste Mal Charlie Parker hörte – ein Einfluss, den man in den perlenden Alto-Kaskaden von "Everything Happens to Me" deutlich hören kann. Das Sigamos String Quartet agiert erfreulich dezent auf einem kulinarischen und dennoch kitschresistenten Album, das einem fiktiven Amerika der Musik mit dosierter Wehmut nachsinnt. "What Is This Thing Called Love" führt ein an Bernard Herrmann erinnerndes Streichermotiv mit entspannten Beats in den Lounge-Bereich und das abschließende "Refuge" schafft sogar den Spagat zwischen Nahem Osten und Karibik.

Klaus Nüchtern in FALTER 38/2009 vom 18.09.2009 (S. 26)

  Song-Titel
1.  Everything happens to me 4:01
2.  If I should lose you 3:46
3.  MusiK 6:16
4.  What is this thing called love 7:30
5.  Call me stupid, ungrateful, vicious & instiable 4:44
6.  I didn't know what time it was 6:32
7.  In the small hours 5:22
8.  Tutu tango 4:57
9.  April in Paris 3:19
10.  In loving memory of America 1:42
11.  Refuge 3:17

Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb