Donuts

von J Dilla

€ 16,80
Lieferung in 2-7 Werktagen

Label: PIAS UK/STONES THROW
Format: CD
Genre: HipHop / Rap
Umfang: 31 Tracks, Gesamtspielzeit 43:24 Min.
Erscheinungsdatum: 08.02.2008

Rezension aus FALTER 8/2006

Vor zwei Wochen ist der US-HipHop-Produzent James Yancey im Alter von nur 32 Jahren verstorben. Unter den Namen J Dilla und Jay Dee hatte er in den Neunzigern als Soundmann für A Tribe Called Quest oder The Roots für einige Sternstunden des HipHop gesorgt. Sein Solodebüt gab er 2001 mit dem Album "Welcome to Detroit", auf dem er einen minimalistischen Funk formulierte, ohne den es den Hitparadensound der Neptunes so vermutlich nicht gäbe. Noch vom Krankenbett aus stellte er das Album "Donuts" fertig, eine wahnwitzige Collage aus trockenen Grooves und Soundschnipseln aus dem reichen Fundus des Soul und Funk. Hier ist ein Musiker am Höhepunkt seiner Fähigkeiten abgetreten.

Sebastian Fasthuber in FALTER 8/2006 vom 24.02.2006 (S. 60)

  Song-Titel
1.  Donuts (Outro) 0:12
2.  Workinonit 2:57
3.  Waves 1:38
4.  Light my fire 0:35
5.  The new 0:49
6.  Stop 1:39
7.  People 1:23
8.  The diff'rence 1:52
9.  Mash 1:31
10.  Time: The donut of the heart 1:38
11.  Glazed 1:21
12.  Airworks 1:44
13.  Lightworks 1:55
14.  Stepson of the clapper 1:01
15.  The twister (Huh, what) 1:16
16.  One eleven 1:11
17.  Two Can Win 1:47
18.  Don't cry 1:59
19.  Anti-american graffiti 1:53
20.  Geek down 1:19
21.  Thunder 0:54
22.  Gobstopper 1:05
23.  One for ghost 1:18
24.  Dilla says go 1:16
25.  Walkinonit 1:15
26.  The factory 1:23
27.  U-love 1:00
28.  Hi 1:16
29.  Bye 1:27
30.  Last donut of the night 1:39
31.  Donuts (Intro) 1:11

Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb