Fear Death By Water

von Franz Koglmann

Derzeit nicht lieferbar

Label: between the lines
Erscheinungsdatum: 05.12.2003

Rezension aus FALTER 49/2003

Ungewöhnlicher Crossover beim Hans-Koller-Preis 2003: Mit Franz Koglmanns Jazzoper Fear Death By Water wird diese Woche eine "CD des Jahres" ausgezeichnet, die als seltener Glücksfall der problematischen Kombination dieser so unterschiedlichen Genres gelten muss. Wohl nicht zuletzt aufgrund des unprätentiösen Librettos von Christian Baier (nach T.S. Eliots "The waste Land") ist dem Komponisten und Flügelhornisten ein zündendes Musiktheater gelungen (letzten März von der Netzzeit inszeniert), das den oft gegensätzlichen Qualitäten des Jazz und der Oper mehr als gerecht wird und vom Monoblue Quartet, dem Ensemble XX. Jahrhundert unter Peter Burwik sowie Spitzensolisten wie Birgit Doll und Walter Raffeiner mitreißend umgesetzt wird.

in FALTER 49/2003 vom 05.12.2003 (S. 74)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb