Pretaluz

von Waldemar Bastos

Derzeit nicht lieferbar

Label: Warner
Erscheinungsdatum: 01.01.1998

Rezension aus FALTER 51-52/1998

Wer kennt Waldemar Bastos? In Angola jedenfalls, wo er auch schon vor 200.000 Menschen konzertierte, ist er ein Superstar. Der Bürgerkrieg in seinem Heimatland zwang den Sänger und Liedschreiber allerdings zur Emigration; nach langen Jahren in Brasilien lebt er nun in Portugal. Seine angolanischen Wurzeln und die Rhythmen des Afro-Pop bestimmen freilich nach wie vor seine Lieder, die einmal traurig und besonnen, dann aber wieder sehnsuchtsvoll und mitunter richtig ausgelassen von seiner Heimat erzählen. Kein Geringerer als Arto Lindsay hat "Pretaluz" ("Schwarzlicht") in New York perfekt produziert - ohne viel Firlefanz und auf das Wesentliche konzentriert: nämlich auf die wunderbare Stimme von Waldemar Bastos, den man auch hierzulande kennen sollte. Und hören.

in FALTER 51-52/1998 vom 25.12.1998 (S. 88)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb