Derzeit nicht lieferbar

Label: Antilles/PolyGram
Erscheinungsdatum: 25.05.1998

Rezension aus FALTER 32/1998

Blickt man auf die beiden Vorgängeralben zurück, so ist der jüngste Tonträger von The Grassy Knoll eine Enttäuschung. Die Kombination von Rock-, Jazz- und TripHop-Elementen führt zu keiner Verschmelzung, und der stilistische Bastard schlägt immer dort in eine meist rockig definierte Eindeutigkeit um, wo es gälte, die Spannung aufrechtzuerhalten, die Gegensätze und Brüche auszubalancieren. Und so stehen auch Gäste wie Sonic-Youth-Gitarrist Thurston Moore oder der an sich hervorragende Saxophonist Ellery Eskelin auf verlorenem Posten.

in FALTER 32/1998 vom 14.08.1998 (S. 52)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb