Dome

Derzeit nicht lieferbar

Rezension aus FALTER 47/2007

Der Saxofonist Johannes Enders steht für jene Spielart genreübergreifender Musik, die mit dem oberbayerischen Weilheim assoziiert wird und gut mit skandinavischen Einflüssen (hier: Trompeter Nils Petter Molvær) zusammengeht: Sound geht vor Solo, Elektronik kuschelt mit Akustik, Jazz mit Minimal Music, Groove ist der kleine Bruder der Melancholie. "dome", in dem mit Kirchenorgel und Bassklarinette zwei Großwesire voluminösen Schönklangs zugange sind, liefert geschmackssichere Effektmusik (Stichwort: Hummel im Heizungsrohr) und kann durchaus auch im Club eingesetzt werden, wenn das Marschierpulver nachlässt.

Klaus Nüchtern in FALTER 47/2007 vom 23.11.2007 (S. 70)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb