Disfarmer

von Bill Frisell

Derzeit nicht lieferbar

Label: Nonesuch/Warner
Erscheinungsdatum: 31.07.2009

Rezension aus FALTER 43/2009

Das Projekt, das der Gitarrist Frisell für dieses etwas andere String Quartet (mit Greg Leisz an der Steel Guitar, Jenny Scheinman an der Violine und Viktor Krauss am Bass) ausgeheckt hat, ist nach dem Fotografen Martin Disfarmer (1884–1959) benannt, der für seine Porträts der Einwohner seiner Heimatstadt Heber Springs, Arkansas, berühmt wurde. Mit dem Auto hat Frisell selbst sechs Bundesstaaten durchquert, um dorthin zu gelangen. Es wundert also nicht, dass die 26 Stücke immer wieder Reiseassoziationen auslösen: auf dem Pferd im Schritt oder in einer dahintuckernden Dampflok bewegt sich das Quartet durch God's Own Country, sieht im Saloon nach dem Rechten oder holt Johnny Cash in den Kammermusiksaal.

Klaus Nüchtern in FALTER 43/2009 vom 23.10.2009 (S. 31)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb