€ 21,70
Lieferung in 2-7 Werktagen

Label: INTAKT REC
Format: CD
Genre: Jazz
Umfang: 7 Tracks, Gesamtspielzeit 58:40 Min.
Erscheinungsdatum: 12.10.2018

Rezension aus FALTER 43/2018

Jazz mit Ecken, Herr Trump kann uns mal am …

Das Cover zeigt eine Papptasse Pommes, übergossen mit einer Sauce, die schon beim Hinschauen dick macht. Genau das tut die Musik des Schweizer Trios punkt3, das dieses Gericht serviert und dazu
„En Guete“ (Kick the Flame) wünscht, aber nicht. Ob sie nun mit ihren elf durchwegs unter der Fünfminutengrenze bleibenden Stücken eher elegische oder ruppige Töne anschlagen, auf harte Schnitte und Tempowechsel, exzessive Wiederholungen oder frei improvisierte Klangflächen setzen, stets behält die Musik von Tobias Pfister (saxes), Noah Punkt (b) und Ramón Oliveras (dr) klare Konturen.

Einen Rückblick auf eine zwei Jahrzehnte währende Zusammenarbeit ermöglicht das titellose Album (rude noises) des Saxofonisten Max Nagl mit dem Koehne Quartet (Joanna Lewis, Anne Harvey-Nagl, Lena Frankhauser, Melissa Coleman). Das 16-minütige „La Ricotta“, ein 1998 uraufgeführtes und nun im Studio eingespieltes Auftragswerk, eröffnet einen Reigen höchst unterschiedlicher, unter anderem auch für Film und Ballett geschriebener Kompositionen, die indes alle die Handschrift des versatilen Eklektikers Nagl tragen. Wobei die zahlreichen Genre-, Stil- und Stimmungswechsel so wenig aufgesetzt wirken, wie sich Nagl solistisch in den Vordergrund spielt.

Die Frage, ob der Titel „Time Like This“ (Intakt) als politischer Zeitkommentar verstanden werden kann, beantwortet sich angesichts von Stücken wie „A Fine Mess“ oder „The New Normal“ von selbst. Das Michael
Formanek Elusion Quartet führt zwar die „Ausflucht“ im Namen, liefert aber ein klares musikalisches Statement abseits aller Agit-Prop-Attitüde. Tony Malaby (ts, ss) klingt mitunter wie ein wütender, säkularer John Coltrane und liefert gemeinsam mit dem Bandleader am Bass, mit Kris Davis (p) und Ches Smith (dr) eine Stunde dringlichen, schmerzlich-schönen Feel-bad-Jazz und zumindest ein Album der Stunde.

Klaus Nüchtern in FALTER 43/2018 vom 26.10.2018 (S. 34)

Weiters in dieser Rezension besprochen:

En Guete (Punkt3)
Max Nagl - Koehne Quartet (Max Nagl, Koehne Quartet)
  Song-Titel
1.  Down 8 up 5 9:14
2.  Culture of none 6:27
3.  A fine mess 6:22
4.  This may get ugly 11:53
5.  The soul goodbye 9:35
6.  That was then 5:47
7.  The new normal 9:22

Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb