Sex Change

von Trans Am

Derzeit nicht lieferbar

Label: Thrill Jockey/Trost
Erscheinungsdatum: 16.02.2007

Rezension aus FALTER 11/2007

Trans Am sind die lustigste Band, die der Postrock der mittleren Neunziger hervorgebracht hat. Das handwerklich ungemein versierte Trio aus Chicago kommt von härterer, punkinformierter Gitarrenmusik, ist an sich aber für jeden Blödsinn zwischen Krautrockelektronik und käsigem Achtziger-Synthiepop zu haben. Das nach einer zweijährigen Bandpause entstandene neue Album bietet ein kurzweiliges Potpourri der diversen bisherigen Ansätze. Typisch für den bandeigenen Humor wandelten Trans Am dafür Brian Enos Studio-Kreativtrick der "Oblique Strategies" ab und setzten stattdessen auf spezielle "Obscene Strategies".

Gerhard Stöger in FALTER 11/2007 vom 16.03.2007 (S. 64)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb