Idlewild

von Outkast

Derzeit nicht lieferbar

Label: LaFace/Sony BMG
Erscheinungsdatum: 18.08.2006

Rezension aus FALTER 35/2006

Afroamerikanische Musik steht heute schlicht für HipHop. Da freut es, wenn jemand an die vergangene Vielfältigkeit erinnert. Mit Outkast hat sich nicht zufällig der seit Jahren spannendste HipHop-Act dieser Aufgabe angenommen. "Idlewild", der Soundtrack zum soeben in den USA gestarteten Film, bedient sich bei Scatgesang, Swing, Blues und Marching Bands. Gleichzeitig rappen André 3000 und Big Boi wieder mehr als zuletzt. Das Ergebnis fällt nicht ganz so hitlastig aus wie das unpackbare "Speakerboxxx/The Love Below" (2003), ist aber immer noch meilenweit von der Konkurrenz entfernt.

Sebastian Fasthuber in FALTER 35/2006 vom 01.09.2006 (S. 52)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb