O Sol do Oslo

von Gilberto Gil

Derzeit nicht lieferbar

Label: Act/Edel
Erscheinungsdatum: 01.01.1998

Rezension aus FALTER 48/1998

Die erste Nummer zum Beispiel kommt gleich sehr pakistanisch daher. Doch es ist nicht Nusrat Fateh Ali Khan, der da, von Tablas begleitet, seine Gesangsakrobatik zum besten gibt, sondern Gilberto Gil bei der Neuinterpretation eines brasilianischen Volksliedes. "O Sol do Oslo" heißt Gils neue CD - ein Wortspiel, das nicht allein auf das norwegische Studio verweist, in dem die Musik aufgenommen wurde. Der CD-Titel deutet auch darauf hin, daß wir längst im globalen musikalischen Dorf angekommen sind: Traditionelle Akkordeonklänge folgen auf Scratch-Geräusche, ein indischer Perkussionist spielt neben einem norwegischen Keyborder. Und alles zusammen ergibt doch wieder - mit viel Sentiment und unbändiger Spielfreude vorgetragene - Musica popular brasileira. Vom Feinsten. K.T.

in FALTER 48/1998 vom 04.12.1998 (S. 68)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb