Das Bierbeben

Derzeit nicht lieferbar

Rezension aus FALTER 18/2009

Wer sie noch nicht kennt: Das Bierbeben ist keine mit Alkohol aus Dosen betriebene Deutschpunkband, sondern die Freizeitbeschäftigung des Toco­tronic-Bassisten Jan Müller. Gleichermaßen parolenverliebt wie reflektiert spielt das Quartett Pop zwischen Rebellion und Erschöpfung, Elektro und Rock. Mit seinem dritten Album liefert Das Bierbeben jetzt den perfekten Soundtrack zur Krise. "Es kommen dunkle Tage über uns", heißt es gleich eingangs. Von Depression hält man freilich nichts, weit eher geht es um den eleganten Tanz auf den Vulkan: "Wehr dich doch! Wehr dich doch! Wehr dich doch! Noch und noch und noch!"

Gerhard Stöger in FALTER 18/2009 vom 01.05.2009 (S. 25)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb