Demolition

von Ryan Adams

Derzeit nicht lieferbar

Label: Mercury
Erscheinungsdatum: 01.01.2002

Rezension aus FALTER 45/2002

Nach der erfolgreichen zweiten CD "Gold" legt der romantische Country-Rocker Ryan Adams nun seine ursprünglich als Fünf-CD-Box geplante Demosammlung in gestraffter Form (13 Songs) vor. Obwohl in fünf Sessions, unterschiedlichen Line-ups und an verschiedenen Orten aufgenommen wurde, funktioniert das Album auch als solches. Neben den ruhigen Songs (fantastische Stimme!) überzeugen hier auch die (nicht überproduzierten) rockigen. Adams zeigt sich von der Creme der Singer/Songwriter (Dylan, Springsteen, Cohen) inspiriert, mit dieser Sammlung rückt er selber in diese Liga vor. Diesmal handelt seine Stadt-Ode übrigens von "Dear Chicago", während "Tennessee sucks". Schwere Empfehlung!

in FALTER 45/2002 vom 08.11.2002 (S. 68)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb