Mount Pleasure/Standard

Derzeit nicht lieferbar

Rezension aus FALTER 35/2007

Anders Wendin alias Moneybrother ist der Funksoul-Bruder des Indierock, er macht die vergleichsweise lebendigere Musik. Daran ändert der Wechsel zu einem Majorlabel nichts, den der Schwede mit seinem dritten Album vollzieht. Er erfreut wieder mit typischen, ohrwurmverdächtigen Songs zwischen Rock, Ska und blauäugigem Soul, wobei sich Wendin – ähnlich Win Butler von The Arcade Fire – Mühe gibt, wie Bruce Springsteen zu singen. Die Intensität des Debüts "Blood Panic" erreicht die Platte nicht ganz, aber sie lässt sich ohne Hänger gut durchhören. Ist selten genug der Fall.

Sebastian Fasthuber in FALTER 35/2007 vom 31.08.2007 (S. 54)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb