Strange Weirdos

von Loudon Wainwright

Derzeit nicht lieferbar

Label: Concord
Erscheinungsdatum: 26.06.2007

Rezension aus FALTER 26/2007

Ehret die Väter! Papa Loudon steht zwar derzeit im Schatten seiner Kids Rufus und Martha, hat aber längst ein singuläres Werk als viel zu wenig beachteter Singer/Songwriter in die Welt gesetzt, das hier aufs Überzeugendste fortgeschrieben wird: böse, traurige, meist auch ironische und never ever kraftlose Lieder über 4-letter-word-Themen (love, death etc.), die die Endlichkeit des Daseins und der Liebe grimmig beklagen ("shut up and go to bed" – "Lullaby"), es begrüßen, wenn's in L.A. auch mal regnet und sich dann immer wieder zur Lebensbejahung durchringen – angetrieben von exzellenten Musikern wie Richard Thompson

Klaus Nüchtern in FALTER 26/2007 vom 29.06.2007 (S. 68)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb