The Guns of August 2008: Russia's War in Georgia

von Svante E. Cornell, S. Frederick Starr

Derzeit nicht lieferbar

Verlag: M E Sharpe Inc.
Erscheinungsdatum: 01.06.2009

Rezension aus FALTER 37/2009

Auf den Spuren eines Krieges

Noch immer liegt der dichte Nebel des Kriegs über dem Konflikt zwischen Russland und Georgien. In "The Guns of August 2008" versuchen ein Dutzend Kaukasuskenner erstmals, die langjährige Auseinandersetzung um die abtrünnigen georgischen Regionen Südossetien und Abchasien und die Eskalation im letzten Sommer nachzuzeichnen. Andrei Illarionow, bis 2005 Wirtschaftsberater des russischen Präsidenten Wladimir Putin, gibt Moskau die Schuld an den blutigen Ereignissen. Bereits seit Jahren sei festgestanden, dass der Kreml seine Interessen im Südkaukasus gewaltsam durchsetzen würde. Der Moskauer Analyst Pavel Felgenhauer beschreibt, wie Russland die massive Militäroperation über Monate plante und wie die georgischen Militärs sich nicht auf eine Invasion der russischen Armee vorbereiteten. Nur fünf Tage nach dem Einmarsch in Südossetien wurden die Georgier von Moskau vernichtend geschlagen.

Mathias Huter in FALTER 37/2009 vom 11.09.2009 (S. 16)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb