Felix Hemmerli

Zürichs streitbarer Gelehrter im Spätmittelalter
€ 53.5
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Vereinsamt stirbt Felix Hemmerli in Klosterhaft bei Franziskanern in Luzern. Für den Sohn einer wohlhabenden Zürcher Bürger­familie, Doktor der namhaften Universität Bologna und einstigen Inhaber wichtiger Kirchenämter überrascht ein derartiges Ende.
Hemmerlis Leben (1388–1458) fällt jedoch in eine unruhige Epoche, die durch die Konzile von Konstanz und Basel sowie den Alten Zürichkrieg geprägt ist – Ereignisse, die ihn zur Feder greifen lassen. Mit kritischen Schriften schafft sich Hemmerli erste Feinde am Grossmünster in Zürich; knapp entgeht er einem Mordversuch. Unbeirrt publiziert er weiter, polemisiert und polarisiert. Im Werk über den Adel lobt er diesen als rechtmässige Elite der Gesellschaft, während er die Eidgenossen zutiefst beleidigt. Als unbequemer Zeitgenosse wird Hemmerli deshalb in lebenslangen Gewahrsam genommen.

Die vorliegende Biografie arbeitet das weit verstreute Archivmaterial auf und beleuchtet Hemmerlis personelle Bindungen wie auch allgemeine kirchliche und politische Debatten jener Zeit. Der zweite Teil des Buches bietet mit Ausschnitten aus Hemmerlis Schriften einen unmittelbaren Einblick in sein spannendes Werk.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783034013499
Erscheinungsdatum 20.12.2016
Umfang 448 Seiten
Genre Geschichte/Mittelalter
Format Hardcover
Verlag Chronos
Übersetzung Helena Müller, Erika Egner Eid
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
John Butcher, Markus Debertol, Alexander Koller, Wolfgang Lippmann, Luka...
€ 30,00
Sven Jaros
€ 109,95
Djro Bilestone R. Kouamenan
€ 56,50
Lutz Partenheimer
€ 17,30
€ 40,10
Andreas Lehnertz, Zdenek Beran, Ann-Kathrin Eisenbach, Philip Haas, Stef...
€ 83,00
Natalija Ganina, Albrecht Cordes, Jan Lokers
€ 41,20