Die Schweiz – vom Sonderfall zum Normalfall?

Ein Land in der Identitätskrise
Derzeit nicht lieferbar
Kurzbeschreibung des Verlags:

Mehrere knapp ausgegangene Volksabstimmungen der letzten Jahre zeugen von tiefer Gespaltenheit der Eidgenossenschaft. Die einen beharren auf einer eigenständigen, ja, pseudoautonomen Schweiz und beschwören die direktdemokratische Selbstbestimmung. Für andere hingegen kann sich das Land dem Griff der Globalisierung und dem Sog der europäischen Einigung nicht entziehen. Wie kommen wir aus dieser Blockade wieder heraus? Gibt es ihn noch, den klugen, versöhnlichen Kompromiss? Bleibt die Schweiz mit ihren besonderen politischen Institutionen der oft beschworene Sonderfall, oder ist sie auf dem Weg zum europäischen Normalfall?
Mit Beiträgen von Katja Gentinetta, André Holenstein, Ursula Pia Jauch, Adolf Muschg, Günter Verheugen, Kaspar Villiger, Paul Widmer.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheNZZ LIBRO PAPERBACKS
ISBN 9783038102021
Erscheinungsdatum 20.10.2016
Umfang 176 Seiten
Genre Sachbücher/Politik, Gesellschaft, Wirtschaft/Volkswirtschaft
Format Taschenbuch
Verlag NZZ Libro ein Imprint der Schwabe Verlagsgruppe AG
Herausgegeben von Fridolin Stähli, Peter Gros, Karl Haltiner