Tagebücher

von Franz Kafka, Hans-Gerd Koch, Michael Müller, Malcolm Pasley, Waltraud John

€ 76,10
Lieferung in 2-7 Werktagen

Verlag: S. FISCHER
Format: Hardcover
Genre: Belletristik/Briefe, Tagebücher
Umfang: 1384 Seiten
Erscheinungsdatum: 13.05.2008

Kurzbeschreibung des Herstellers:

Die von Franz Kafka als seine ›Tagebücher‹ bezeichneten Schreibhefte enthalten Aufzeichnungen unterschiedlichen Charakters: Aufzeichnungen vom Tage und Selbstbetrachtungen, Briefentwürfe, literarische Skizzen und abgeschlossene Erzählungen. In der ›Kritischen Ausgabe‹, in deren Rahmen die ›Tagebücher‹ zuerst 1990 erschienen sind, werden alle Eintragungen vollständig und ungekürzt wiedergegeben.
Der reiche und unverzichtbare Kommentar, der die Kontexte erschließt und Querverweise zu Leben und Werk bietet, wurde für die Neuauflage überarbeitet. Er enthält zahlreiche Ergänzungen und Aktualisierungen und wurde mit einem erweiterten Register versehen. Der Textband bleibt unverändert. Franz Kafka Franz Kafka wurde am 3. Juli 1883 als Sohn jüdischer Eltern in Prag geboren. Nach einem Jurastudium, das er 1906 mit der Promotion abschloss, trat Kafka 1908 in die »Arbeiter-Unfall-Versicherungs-Anstalt« ein, deren Beamter er bis zu seiner frühzeitigen Pensionierung im Jahr 1922 blieb. Im Spätsommer 1917 erlitt Franz Kafka einen Blutsturz; es war der Ausbruch der Tuberkulose, an deren Folgen er am 3. Juni 1924, noch nicht 41 Jahre alt, starb. Hans-Gerd Koch Der Herausgeber: Hans-Gerd Koch, geboren 1954, ist seit 1981 an der Kafka-Forschungsstelle an der Bergischen Universität/Gesamthochschule Wuppertal tätig. Er ist Mitherausgeber der Kritischen Ausgabe der Werke Franz Kafkas, in deren Rahmen er die ›Tagebücher‹, die ›Drucke zu Lebzeiten‹ sowie die Briefbände ediert hat. Außerdem ist Hans-Gerd Koch Herausgeber der Taschenbuch-Edition von Kafkas Werken in der Fassung der Handschrift. Malcolm Pasley Malcolm Pasley, geboren 1926 in Rajkot (Indien), studierte in Oxford, wo er dann als Fellow und Tutor am Magdalen College Germanistik lehrte. Mitbegründer der Zeitschrift ›Oxford German Studies‹, hat er neben zahlreichen Veröffentlichungen zu Kafka u.a. die Bände ›Germany: A Companion to German Studies‹ (2. rev. Ausgabe 1981) und ›Nietzsche: Imagery and Thought‹ (1978) herausgegeben. 1986 wurde ihm von der Justus-Liebig-Universität Gießen die Ehrendoktorwürde Dr. phil. h.c. verliehen. Pasley war Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und Fellow of the British Academy. Er starb 2004 in Oxford.

Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
Warenkorb anzeigen