Über die Macht der Form
€ 22.7
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:


Ein ebenso glänzender wie scharfsinniger Beitrag zur jahrtausendealten Debatte über Wesen und Form, Essenz und Oberfläche, Argument und Rhetorik
Warum lieben wir bestimmte Autos – und oft nicht die nützlichsten? Warum berührt uns ein bestimmtes Kunstwerk, während andere uns kalt lassen? In welchen Worten muss ein guter Ratschlag formuliert sein, damit er beim Gegenüber Wirkung zeigt? In seinem neuen Buch untersucht der Philosoph Robert Pfaller Funktion, Bedingung und Wirkungsweise der Form, um ihrem Geheimnis auf die Spur zur kommen – ihrer Macht.
Schon Quintilian wusste: »Ein Redner muss nicht nur mit scharfen Waffen kämpfen, sondern auch mit blitzenden.« Robert Pfaller geht einen Schritt weiter: Er erklärt, warum überhaupt nur blitzende Waffen scharf sein können.
Der Bestseller-Autor von »Erwachsenensprache« und »Wofür es sich zu leben lohnt« räumt auf mit unserer Vorstellung, wir würden uns von Oberflächen nicht täuschen lassen und direkt in die Tiefe der Dinge blicken. Stattdessen postuliert Robert Pfaller ein sehr viel komplexeres Beziehungsgefüge: die Dialektik von Form und Inhalt.

weiterlesen
FALTER-Rezension

Kultur bedeutet Form. Was folgt ­daraus, wenn diese gegenüber dem Inhalt an Prestige verliert, fragt sich der ­Philosoph Robert Pfaller. Für die Gegenwartskunst nichts Gutes, ­lautet seine Antwort: Hier herrsche seit geraumer Zeit das Gutgemeinte über das gut Gemachte, und Kunstwerke gleichen sich akademischen Doktorarbeiten an. Dabei, darauf insistiert er, lebt auch die Wissenschaft nicht vom Inhalt allein. Sie braucht die titelgebenden „blitzenden Waffen“ der pointierten Formulierung und des genialen, nicht immer beabsichtigten Einfalls.

Der prononcierte Kritiker überzogener politischer Korrektheit legt einen erfrischenden argumentativen Spaziergang vor und bricht eine Lanze für mehr Formbewusstsein, den Sinn für Schönheit und das Spiel der Mode, für die „weiße Lüge“ der Höflichkeit als kultureller Form der nicht verschleierten Täuschung und für den Humor als Gebot der Höflichkeit.

Kirstin Breitenfellner in Falter 30/2020 vom 24.07.2020 (S. 30)

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783100590350
Ausgabe 2. Auflage
Erscheinungsdatum 27.05.2020
Umfang 288 Seiten
Genre Sachbücher/Philosophie, Religion/Philosophie
Format Hardcover
Verlag S. FISCHER
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Markus Rüther
€ 28,80
Olivia Mitscherlich-Schönherr
€ 18,50
Jean-Jacques Rousseau, Sonja Asal, Sonja Asal, Vincent von Wroblewsky
€ 12,40
Duke Meyer
€ 16,50
Martin Düchs, Sebastian Meisel, Sarah Weichlein
€ 28,80
Regina Kreide
€ 24,70