Die Stadt
Entdeckungen im Inneren von Wien

von Gerhard Roth

Derzeit nicht lieferbar

Verlag: S. Fischer
Erscheinungsdatum: 05.08.2009

Rezension aus FALTER 46/2009

Dieses Buch ist zunächst einmal eines: ein Etikettenschwindel. Es heißt "Die Stadt. Entdeckungen im Inneren von Wien", hat aber mit dem Phänomen des Urbanen nichts und auch mit der Stadt selbst nur am Rande zu tun. Und das, obwohl Gerhard Roth zehn Wiener Museen bzw. Institutionen besucht hat – vom Naturhistorischen über das Uhrenmuseum und die Nationalbibliothek bis zum Wiener Blinden- und Bundes-Gehörloseninstitut, deren Geschichte und Ausstellungsräume er ausführlich beschreibt.
Während sich Roth auf 90 ermüdenden Seiten über das Naturhistorische Museum in der Aufzählung von Abermillionen Naturalien verschiedenster Klassifizierungen ergeht, ist seine Rekapitulierung der Geschichte der Blinden und Gehörlosen von der Antike bis heute schon spannender. Den Ausflug nach Traiskirchen lässt man sich in einem solchen "Wien"-Buch noch gerade gefallen, ein Bericht mit ökologischem Schwerpunkt über den Neusiedler See von anno 1992 mutet aber doch etwas befremdlich an. Roth hat eine Fülle von historisch Interessantem zu seinen Themen zusammengetragen, über Uhren, Schädelkunde, Bücherverbrennung oder die Wunderkammern der Habsburger – Neues wird man in diesem nicht sehr inspirierten Museumsführer allerdings kaum erfahren. Nicht nur, weil die meisten Beiträge in kürzerer Form bereits erschienen sind.

Kirstin Breitenfellner in FALTER 46/2009 vom 13.11.2009 (S. 21)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb