Zivilgerichtsbarkeit und Europäisches Justizsystem

Institutionelle und prozedurale Rahmenbedingungen des Vorabentscheidungsverfahrens nach Art. 267 AEUV auf dem Prüfstand
€ 81.3
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

In Zeiten zunehmender Europäisierung des Privatrechts wird die Kooperation zwischen dem EuGH und den Gerichten der Mitgliedstaaten im Zivilprozess immer wichtiger. Dies wirft die Frage auf, ob das durch die Römischen Verträge geschaffene Vorabentscheidungsverfahren nach Art. 267 AEUV heute noch in allen Einzelheiten zeitgemäß ist. Als Mittel etwaiger Reformen kommen eine Verbesserung der Beteiligungsmöglichkeiten der Parteien des Ausgangsrechtsstreits, eine Verkürzung der Verfahrensdauer durch Schaffung zusätzlicher Spruchkörper oder die Spezialisierung eines Spruchkörpers in Betracht. Weiter in die Zukunft gedacht, muss bei der Diskussion berücksichtigt werden, welche Funktion dem EuGH bei der Anwendung und Fortentwicklung eines zu schaffenden einheitlichen Europäischen Vertragsrechts zugedacht ist, etwa die eines bloßen "Koordinators" oder sogar die einer echten Revisionsinstanz.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783161516757
Erscheinungsdatum 01.07.2012
Umfang 266 Seiten
Genre Recht/Internationales Recht, Ausländisches Recht
Format Taschenbuch
Verlag Mohr Siebeck
Herausgegeben von Beate Gsell, Wolfgang Jakob Hau
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Fulvio Maria Palombino, Roberto Virzo, Giovanni Zarra
€ 93,49
Otto Spijkers, Wouter G. Werner, Ramses A. Wessel
€ 109,99
Daniel Thym, Carolin Arévalo, Kay Hailbronner, Hemme Battjes, Jonas Born...
€ 359,90
Dariusz Szostek, Mariusz Załucki
€ 152,20