Der Leistungsabruf im Bezugsvertrag

Zur Rechtsnatur der Inanspruchnahme von Leistungen durch den Kunden unter besonderer Berücksichtigung automatisierter Abrufmechanismen
€ 40.1
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Bezugsverträge sind einheitliche Verträge, durch welche der Kunde die Rechtsmacht erhält, während einer Vertragslaufzeit den Anbieter einseitig zu Einzelleistungen zu verpflichten. Auf diese Weise allgemein definiert beschränkt sich der Bezugsvertrag nicht auf die ihm üblicherweise zugeordneten Versorgungsverträge über Wasser und Energie, Bierlieferungs- oder Zulieferverträge. Er umfasst vielmehr vielfältige Vertragstypen, darunter Verträge über Telekommunikations- und Telemediendienste, Giro-, Wartungs- oder auch Carsharingverträge. Bei allen stellen sich dieselben Fragen: Welche Rechtsnatur hat das 'Abrufrecht' des Kunden? Welche Auswirkungen hat es, wenn man annimmt, dass der Leistungsabruf durch einseitiges Rechtsgeschäft des Kunden erfolgt? Inwieweit kann Letzteres auch für solche Bezugsverträge gelten, bei denen der Kunde über eine automatisierte Infrastruktur die Leistung des Anbieters selbst auslösen kann?

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783161535604
Erscheinungsdatum 01.11.2014
Umfang 108 Seiten
Genre Recht/Bürgerliches Recht, Zivilprozessrecht
Format Taschenbuch
Verlag Mohr Siebeck
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Georg Jennißen, vdiv Verband der Immobilienverwalter Nordrhein-Westfalen...
€ 7,10
Tobias Osseforth, Steffen Amelung, Jan Dirk Bonhage, Sven Brockhoff, Mic...
€ 142,90
Claudia Schubert, José Abrantes, Gheorghe Big, Anne Davies, Maurizio Del...
€ 154,30
Jürgen Jahnke, Michael Burmann, Hartmut Buchholz, Michael Burmann, Hans-...
€ 266,30
Wolfgang Kühne, Sören Meyer
€ 24,60
Thomas Fischer
€ 101,80
Jutta Hartmann, Deutschen Mieterbund e.V.
€ 7,10
Wolfgang Portmann, Anne Meier
€ 281,70