Highuacht und aufgschriebn
Das niederösterreichische Mundartlexikon

von Margarete Renner, Fritz Renner

Derzeit nicht lieferbar

Verlag: Eigenverlag
Erscheinungsdatum: 01.01.2008

Rezension aus FALTER 48/2008

Ehe das glamouröse St. Pölten zur Residenz erkoren wurde, war Wien die Hauptstadt Niederösterreichs – weswegen es nicht überrascht, dass der "Bei(d)l" in beiden Mundarten dasselbe bedeutet, während das weibliche Pendant im Wienerischen eher nicht "Bixn" heißt. Wer die "Gscheadn" sind, weiß der Wiener (z.B. die Niederösterreicher), der Hinweis auf die "Batsi" ("Baze"?) – wie die Wiener vom Niederösterreicher tituliert werden – fehlt im vorliegenden Werk leider. Das enthält einfach eine alphabetische Auflistung von Mundartwörtern, geläufige Idiome und Liedtexte.

Klaus Nüchtern in FALTER 48/2008 vom 28.11.2008 (S. 24)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb