Fashionable Technology
The Intersection of Design, Fashion, Science, and Technology

von Sabine Seymour

Derzeit nicht lieferbar

Verlag: Springer
Erscheinungsdatum: 01.05.2008

Rezension aus FALTER 44/2008

Winzige Prozessoren, Nanotechnologien und drahtlose Übertragung machen es möglich: Unsere Kleidung wird immer intelligenter. Sabine Seymour ist CEO eines Unternehmens, das an der Grenze zwischen Technik und Mode operiert, und unterrichtet Design in New York und Linz. Ihr Bilderbuch zeigt, was es im Grenzbereich zwischen Mode und tragbarer Technik schon alles gibt: Kleidung, die sich selbst aufbläst und ständig verändert oder Hüte aus Federn, die sich bei Elektrosmog aufrichten.
Manches erscheint jedoch durchaus alltagstauglich: erhitzbare Unterwäsche, lichtgebende Stoffe für Fahrradfahrer, ein schlichtes schwarzes Kleid ist gleichzeitig ein Handy, ein Fitnessshirt verfügt über einen eingewebten Herzfrequenzmesser.
Solche Textilien können Musik oder Telefonate übertragen, aber ihre Träger auch mit Vitaminen oder Salben versorgen. Um solche "praktischen" Errungenschaften geht es aber den hier vorgestellten Modeschöpfern nur selten, ihre Kreationen wirken meist wie wilde SF-Fantasien: Ein bei Berührung mit Wasser leuchtender Schwimmanzug erleichtert das Baden in der Dunkelheit, das "Hug Shirt" ermöglicht das Erlebnis einer Umarmung über große Distanzen (und wird immerhin seit 2002 produziert), Blumen am Kleidkragen öffnen und schließen sich, LEDs blinken, Rollen im Schuh produzieren Energie. Wer's braucht ...

Thomas Askan Vierich in FALTER 44/2008 vom 31.10.2008 (S. 21)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb