Der seltsame Fall des Benjamin Button

von F. Scott Fitzgerald

€ 5,50
Lieferung in 2-7 Werktagen

Übersetzung: Christa Schuenke
Gelesen von: Gert Heidenreich
Verlag: Diogenes
Format: Audio CD
Genre: Belletristik/Hauptwerk vor 1945
Umfang: 12 Tracks
Erscheinungsdatum: 25.11.2008

Rezension aus FALTER 5/2009

Eine merkwürdige Antwort, die der frisch gebackene Vater auf die Frage erhält, ob die Geburt seines Kindes gut verlaufen sei: "Nun ja, irgendwie schon, mehr oder minder." Tatsächlich erwartet ihn ein ungewöhnliches "Baby" – ein altes Männlein nämlich mit runzliger Haut, weißem Bart und brüchiger Stimme, und schon nimmt "Der seltsame Fall des Benjamin Buttons", der immer jünger statt älter wird, seinen Lauf.
Das gruselige Befremden stellt sich bei dieser gnadenlos durchkomponierten Erzählung vor allem deshalb ein, weil Benjamins Mitmenschen dessen Eigenart ignorieren, ihn dafür gar beschimpfen oder sich damit unglaublich rasch arrangieren. Ein paar Tage alt, raucht er Zigarren, was die Umwelt befremdet – weshalb er, klug genug, dazu übergeht, Dinge zu machen, die man von ihm erwartet: etwas kaputtmachen. Mit achtzehn will er an die Universität, sieht aber aus wie zwölf und wird nicht zugelassen. Als er im hohen Alter Gehen und Sprache verliert und selig brabbelnd Milch verlangt, hat sein eigener Sohn längst ein Kindermädchen organisiert.
Gert Heidenreich liest diese skurrile, traurige Geschichte mit einer unheimlichen Selbstverständlichkeit, die mit jedem Satz betont, worum es hier eigentlich geht: um das permanente Gefühl, im falschen Leben zu stecken.

Anja Hirsch in FALTER 5/2009 vom 30.01.2009 (S. 17)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb