Gott und das Nichtige

Eine Untersuchung zur Rede vom Nichtigen ausgehend von § 50 der Kirchlichen Dogmatik Karl Barths
€ 39.1
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Wie kann und soll vom Bösen gesprochen werden? Die gegenwärtig vielfältig konstatierte Sprachnot in der Rede vom Bösen betrifft nicht nur ihren Inhalt, sondern auch ihren Redemodus. Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg verfasst Karl Barth im Rahmen seiner 'Kirchlichen Dogmatik' einen Paragraphen, den er mit 'Gott und das Nichtige' überschreibt. Barth nimmt sich darin in äusserst pointierter und bedenkenswerter Weise jener Sprachnot in der Rede vom Bösen an. Er transformiert dabei an wesentlichen Punkten theologische und philosophische Denktraditionen in der Rede vom Bösen. Die vorliegende Untersuchung nimmt diesen Paragraphen zum Ausgangspunkt einer gründlichen Analyse von Barths Rede vom Nichtigen. Verhandelt werden u. a. Genese, Phänomengehalt, Funktion und Redemodus der Rede vom Nichtigen. Die Untersuchung schliesst mit dem Versuch einer kritischen Weiterführung von Barths Rede vom Nichtigen mittels einer systematisch-theologischen Besinnung auf Inhalt und Redemodus der Klage.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783290174095
Erscheinungsdatum 01.10.2006
Umfang 400 Seiten
Genre Religion, Theologie
Format Taschenbuch
Verlag Theologischer Verlag Zürich
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Christine Globig
€ 65,80
Thomas Willi, Beate Ego, Friedhelm Hartenstein, Udo Rüterswörden, Bernd ...
€ 19,00
Almut Trenkler, Gerd-Dietrich Warns, Volker Henning Drecoll, Volker Leppin
€ 83,00
Peter Juhás, Róbert Lapko, Reinhard Müller
€ 99,95
Isidor von Sevilla, Gerd Kampers
€ 44,30
John Sanders, Klaus von Stosch
€ 101,80