Die Straße der Pfirsiche

von F. Scott Fitzgerald, Alexander Pechmann

€ 17,50
Lieferung in 2-7 Werktagen

Verlag: Aufbau Verlag
Format: Hardcover
Genre: Belletristik/Hauptwerk vor 1945
Umfang: 157 Seiten
Erscheinungsdatum: 12.10.2015


Rezension aus FALTER 4/2016

Mit einem Marmon-Sportwagen brechen Scott Fitzgerald und seine frisch angetraute Zelda im Jahr 1920 von Connecticut nach Montgomery, Alabama, auf, weil Zelda der Sinn nach Biskuit und Pfirsichen steht. Kein Mensch und vor allem keiner der zahlreich konsultierten Automechaniker traut dem ironisch „Expenso“ oder „Rolling Junk“ genannten Marmon 34 zu, es auch nur bis zur nächsten Tankstelle zu schaffen, und doch rollt die Rostlaube nach jeder Panne unverdrossen weiter.
„Die Straße der Pfirsiche“ hat alles, was man an „Europa 1925“ (siehe nebenstehende Kritik) vermissen muss: Witz, Swing, Esprit, ein informatives Nachwort des untadeligen Übersetzers, Fußnoten und darüber hinaus auch noch superprima Dialoge: „Rad abgefallen?“ „Jesses! Guck dir den Wagen an.“ „Jawoll. Das Rad ist ab.“ „Was ist passiert? Rad ab?“ „Yeah?“ „Wo is’n das Rad?“ „Ist ab.“ Das größte Rad ab hat natürlich Zelda – aber das ist eine andere Geschichte.

Klaus Nüchtern in FALTER 4/2016 vom 29.01.2016 (S. 28)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
Warenkorb anzeigen