Der Gegensatz von Gut und Böse und die eine Wirklichkeit

Albertus Magnus zum Problem des Dualismus
€ 9.5
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Die Frage nach dem Ursprung des Bösen beschäftigt den Menschen seit Jahrhunderten. Eine Lösung suchen dualistische Ansätze, indem sie dem guten Schöpfergott ein böses Prinzip an die Seite stellen. Schon Augustinus setzte sich in seinen Schriften kritisch damit auseinander. Im Mittelalter erfreuten sich dualistische Sekten erneut großer Beliebtheit. Die intellektuelle Auseinandersetzung mit dieser Lehre war eines der Motive für die Gründung des Dominikanerordens. Vor dem Hintergrund der antiken und mittelalterlichen Dualismuskritik zeichnet sich der Ansatz Alberts des Großen durch eine wesentlich differenziertere Argumentation aus. Mit Aristoteles kann er die Grundlage von Gegensätzen präziser bestimmen und so nachweisen, dass Gegensätze nicht erste Prinzipien sind, sondern erst in Dingen auftreten, die schon existieren.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheLectio Albertina
ISBN 9783402111956
Erscheinungsdatum 07.11.2013
Umfang 80 Seiten
Genre Religion, Theologie/Christentum
Format Taschenbuch
Verlag Aschendorff