Das falsche Leben

Ursachen und Folgen unserer normopathischen Gesellschaft
€ 17.5
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:


Ein Normopath ist stets normal und angepasst, sein Verhalten überkorrekt und überkonform. Die Zwanghaftigkeit, mit der er den Erwartungen entspricht, verrät indes, dass er ein falsches, ein unechtes Leben führt. Krank ist nicht nur er, sondern vor allem die Gesellschaft, in der er lebt und deren Anpassungsdruck er sich unterwirft - bis er die Gelegenheit gekommen sieht, seine aufgestaute Wut an noch Schwächeren oder am "System" abzureagieren.
Der Hallener Psychoanalytiker und Psychiater Hans-Joachim Maaz ist bekannt für seine brillanten, zukunftsweisenden Analysen kollektiver Befindlichkeiten und gesellschaftlicher Zustände - vom Gefühlsstau, einem Psychogramm der DDR, bis zur narzisstischen Gesellschaft, einer Psycho-Analyse unserer Promi- und Leistungsgesellschaft. In seinem neuen Buch nimmt er Phänomene wie Pegida und AfD, den zunehmenden Hass auf Ausländer, aber auch die Selbstgerechtigkeit der politischen Elite zum Anlass, ein konturenscharfes Bild unseres falschen Lebens zu zeichnen, in dem wir uns lange eingerichtet haben und aus dem uns nun die zunehmende Polarisierung und Barbarisierung unserer sozialen und politischen Verhältnisse herausreißt. Das falsche Leben ist das Buch zur Stunde - Augen öffnend und alles andere als Mainstream.

weiterlesen
FALTER-Rezension

Ein Buch wie eine Psychotherapie:

Hans-Joachim Maaz untersucht, was aus unseren Leben unter welchen Startbedingungen wird. „Ersatz, Kompensation, eine Art Sekundärleben, in dem man allerdings sehr reich, berühmt und mächtig werden kann“, ortet der deutsche Psychiater, wo die frühe Kindheit nicht so glücklich verlief. „Normopathie“ nennt er diese äußerlich erfolgreich angepasste, innerlich leere Lebensweise. Plastisch arbeitet er die Folgen heraus: von ostdeutschen Minderwertigkeitsgefühlen bis zum aktuellen Rechtspopulismus.
Tiefenpsychologische Analysen machte der Autor in mehreren Werken alltagstauglich – und hielt so einer narzisstischen Gesellschaft gekonnt den Spiegel vor. Im neuen Buch vom „falschen Leben“ seziert er die Wurzel des Übels, lokalisiert im frühen Kindesalter. Auch wenn man dieser Analyse nicht immer zustimmt: Die Auseinandersetzung mit Maaz’ präziser Darstellung lohnt sich.

Andreas Kremla in Falter 37/2017 vom 15.09.2017 (S. 34)

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783406705557
Erscheinungsdatum 15.10.2020
Umfang 256 Seiten
Genre Sachbücher/Angewandte Psychologie
Format Taschenbuch
Verlag C.H.Beck
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Stefanie Kirschbaum, Ariane Merckens
€ 13,00
Viktor E. Frankl, Elisabeth Lukas, Batthyány Alexander
€ 24,00
Iris Sommer, Bärbel Jänicke
€ 24,70
Johannes Hepp
€ 22,70
Eva Asselmann, Martina Pahr
€ 20,60
Erich Neumann, C.G. Jung
€ 37,10
Catherine Young, Marlies Ruß
€ 32,90