Ungleiche Brüder

Russen und Ukrainer vom Mittelalter bis zur Gegenwart
€ 17.5
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Russen und Ukrainer bezeichnen sich seit Jahrhunderten als Brudervölker, wobei sich die Russen in der Rolle des großen Bruders sehen. Dieses Buch erzählt die Geschichte dieser ungleichen Brüder als Wechselspiel von Verflechtungen und Entflechtungen. Nicht zuletzt trägt es zum Verständnis des aktuellen russisch-ukrainischen Konflikts bei.
Die russische Annexion der Krim und die darauf folgende Besetzung der Industrieregion im Südosten der Ukraine durch von Russland gesteuerte Milizen im Frühjahr 2014 haben einen militärischen Konflikt zwischen diesen Staaten ausgelöst, der bis heute andauert. Seit dem 18. Jahrhundert zeigte sich im Verhältnis dieser eng miteinander verbundenen Völker zunehmend eine Asymmetrie. Sie gipfelte darin, dass Russland im 19. Jahrhundert die "Kleinrussen", wie die Ukrainer damals offiziell hießen, nicht als eigenständige Nation mit einer von Russland getrennten Geschichte anerkannte. Diese Sicht hat sich in Russland bis heute erhalten und ist auch im Westen verbreitet.

weiterlesen
FALTER-Rezension

Ungleiche Brüder

Der Schweizer Andreas Kappeler ist Osteuropa-Historiker und emeritierter Professor an der Universität Wien am Institut für Osteuropäische Geschichte. Mit seinem Buch "Ungleiche Brüder" lieferte er im Jahr 2017 ein leicht verständliches und gut lesbares Standardwerk zur asymmetrischen Beziehung zwischen Russen und Ukrainern, ihren historischen Parallelläufen und Divergenzen, beginnend bei den Anfängen der Kiewer Rus bis zur Zeit nach den Kriegen in der Ostukraine 2014. Gerade jetzt ist dieses Buch zu empfehlen, weil die Frage nach der Eigenständigkeit der Ukraine als Staat und seiner Menschen als Nation nicht nur militärisch entschieden werden soll, sondern auch als ideologischer Antrieb für die Aggression Wladimir Putins herhalten muss.

Nina Brnada in Falter 10/2022 vom 11.03.2022 (S. 26)

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783406790065
Erscheinungsdatum 06.05.2022
Umfang 267 Seiten
Genre Sachbücher/Geschichte/Regionalgeschichte, Ländergeschichte
Format Taschenbuch
Verlag C.H.Beck
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Reinhold Aßfalg
€ 20,60
Museo Provinciale Miniere, Cristina Cisotto, Exlibris, Armin Torggler, C...
€ 19,90
Landesmuseum Bergbau, Exlibris, Armin Torggler, Christian Terzer
€ 19,90
Pieter M. Judson, Michael Müller
€ 20,60
GWG Halle-Neustadt mbh
€ 10,30
Andreas Ruhl, Hubert Brähler
€ 32,90