Der Händler der Töne

von Verena Petrasch

€ 17,50
Lieferung in 2-7 Werktagen

Empf. Lesealter: ab 10 Jahre
Verlag: Julius Beltz GmbH & Co. KG
Format: Hardcover
Genre: Kinder- und Jugendbücher/Kinderbücher bis 11 Jahre
Umfang: 350 Seiten
Erscheinungsdatum: 22.07.2020


Rezension aus FALTER 43/2020

Ein spannender Ausflug in die Welt der Klänge

Zu Beginn fühlt man sich so verloren wie der Waisenjunge Noé. Staunend bewegt man sich mit ihm auf den ersten Seiten durch eine magisch wirkende Landschaft – die Klangwelt. Hier spielen Klänge und Töne eine außergewöhnlich große Rolle. Jedes Lebewesen und Ding hat seinen spezifischen Sound. Klang ist überall, er dient sogar als Gewürz und als Badezusatz.

Noé stammt aus ärmlichen Verhältnissen und einem Dorf voller mürrischer Gestalten. Als er die neue Welt betritt, ist es für ihn, als hätte jemand endlich das Licht aufgedreht (das leuchtende Buchcover trifft diese Empfindung gut). Der Junge konnte einen Händler davon überzeugen, ihn mitzunehmen. Die Schattenseite: Seine einzige Gefährtin musste er im Dorf zurücklassen. Aber natürlich hat auch die Klangwelt ihre dunklen Facetten. Der Händler scheint ein Geheimnis zu haben, das sein Gemüt verfinstert, und Noé bekommt es mit allerlei unheimlichen Gestalten zu tun.

Die österreichische Autorin Verena Petrasch legt mit „Der Händler der Töne“ ihr zweites Buch vor. Verkauft wird es als Roman ab zehn Jahren. Die Zielgruppe ist aber nicht eindeutig definierbar, denn die Geschichte schwankt zwischen Abenteuerroman und poetischer Fantasy, sie ist voller Ideen, enorm handlungsstark und durchaus auch mit literarischem Anspruch geschrieben. Ein gelungenes Mehr-Generationen-Buch.

Sebastian Fasthuber in FALTER 43/2020 vom 23.10.2020 (S. 30)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
Warenkorb anzeigen