Dem Seelenheil verpflichtet

Gründung und Förderung von Klöstern im Spätmittelalter am Beispiel der Herren von Lobdeburg
€ 57
Lieferbar in 14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Welche Motive standen hinter der spätmittelalterlichen Memorialpraxis? Und in wie weit stabilisierte das memoriale Verhalten die Identität einzelner Personen oder Gruppen? Tanja König geht in ihrer Untersuchung diesen und anderen Fragen am Beispiel der Herren von Lobdeburg, einem spätmittelalterlichen thüringischen Adelsgeschlecht, nach. Sie arbeitet dabei zentrale Motivatoren, Stiftungen zu tätigen, heraus: die Erlangung des Seelenheils, der Gedanke der Versorgung von Familienmitgliedern und die Herrschaftssicherung bzw. Präsenz. Die Stiftungstätigkeit der Herren von Lobdeburg ist demnach mehrdimensional zu verstehen. Ihr lagen sowohl soziale und religiöse als auch politische Ambitionen zugrunde.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheVeröffentlichungen der Historischen Kommission für Thüringen, Kleine Reihe
ISBN 9783412525859
Erscheinungsdatum 12.12.2022
Umfang 271 Seiten
Genre Geschichte/Mittelalter
Format Hardcover
Verlag Böhlau Köln