Der Junge und der Kapitän

von Antonie Schneider

€ 8,20
Lieferung in 2-7 Werktagen

Empf. Lesealter: ab 9 Jahre
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
Format: Taschenbuch
Genre: Kinder- und Jugendbücher/Kinderbücher bis 11 Jahre
Umfang: 96 Seiten
Erscheinungsdatum: 28.02.2019


Rezension aus FALTER 12/2019

Ein neuer Hafen in einer fremden Stadt

Eine zeitlose Geschichte über Flucht und Heimat

Der Junge und der Kapitän“ erzählt auf so spannende wie poetische Weise über Hoffnungen und Träume, über Flucht und die Schwierigkeit, eine neue Heimat zu finden. Der Junge muss in einer Spontanaktion fliehen: In der Hafenstadt, wo er bislang zu Hause war, herrscht Krieg. Auf der Flucht vor Soldaten springt er in ein Boot, später geht die Reise auf einem Schiff weiter, wo er sich mit dem Kapitän anfreundet. Eigentlich würde er gerne bei ihm bleiben.

Ein paar Tage später findet er sich in einer neuen Hafenstadt in einem anderen Land wieder. Der Bürgermeister ist froh, dass er die Flüchtlinge in einem Ausflugsschiff unterbringen kann. Und der Junge? Er muss sich wie alle neu orientieren, wird in der Schule aufgenommen, bekommt eine nette Lehrerin. Und natürlich hat er auch mit Vorurteilen zu kämpfen – und mit Fernweh. Am liebsten hätte er ein eigenes Schiff, mit dem er auf und davon segeln könnte.

Die Allgäuer Autorin Antonie Schneider erzählt vieles bewusst nicht – etwa woher der Bub kommt, wie alt er ist oder in welcher Zeit sich die Geschichte abspielt. Das gerät dem Buch zum Vorteil. „Der Junge und der Kapitän“ ist nicht so sehr eine didaktische Geschichte über Flüchtlinge und Mitmenschlichkeit, sondern eine zeitlose Coming-of-Age-Story um einen Jungen mit seinen Träumen und ganz realen Sorgen.

Sebastian Fasthuber in FALTER 12/2019 vom 22.03.2019 (S. 26)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
Warenkorb anzeigen