Traumspringer

von Alex Rühle

€ 15,40
Lieferung in 2-7 Werktagen

Empf. Lesealter: ab 10 Jahre
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
Format: Hardcover
Genre: Kinder- und Jugendbücher/Kinderbücher bis 11 Jahre
Umfang: 256 Seiten
Erscheinungsdatum: 28.02.2019


Rezension aus FALTER 12/2019

Im Traumarchiv der Menschheit

Alex Rühle hat einen spannenden Kinderkrimi vorgelegt

Oh Mann, Leon, du bist wirklich der größte Träumer, den’s gibt!“ Wie oft er das schon gehört hat. Ja, der zwölfjährige Leon ist gut darin, sich aus dem Alltag wegzubeamen. Doch das ist nicht alles: Er kann sogar in die Träume anderer Menschen schlüpfen. Dabei will er das gar nicht, denn seit das losgegangen ist, ist sein Leben ungemütlich. Überall tun sich auf einmal Löcher und Tunnel auf, in die Leon steigen soll: in der Tafel in seiner Klasse, hinter der Tür, die krachend vor ihm aufspringt ...

Erst im Herbst hat der SZ-Kulturredakteur Alex Rühle sein Kinderbuchdebüt gegeben: Mit dem witzigen „Zippel, das wirklich wahre Schlossgespenst“, hat er eine Art Pumuckl in Gespenstergestalt für Kinder ab sechs erfunden. Mit „Traumspringer“ für ab Zehnjährige zeigt Rühle, dass er auch das spannende Genre beherrscht.

Unsere Träume, erfährt Leon, werden seit Jahrtausenden archiviert. Das erzählt ihm Morpheus, der Hüter der Nacht. Und dessen Bruder Krato hat gedroht, diese Archive zu plündern. Plant er etwa, aus den Träumen der Menschen das beste Handyspiel aller Zeiten zu machen? Ob er will oder nicht, da muss Leon helfen – gemeinsam mit dem geheimnisvollen Elias, der ganz neu in der Klasse ist. Ein mysteriöser Kinderkrimi, der wie schon der „Zippel“ vor schrägen, fantastischen Bildern überquillt.

Gerlinde Pölsler in FALTER 12/2019 vom 22.03.2019 (S. 26)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
Warenkorb anzeigen